Der Tagesspiegel, Henrik Feindt
Messerscharf ist die Rede dieser Gegenwartskünstler. Um einen Halbton erhöht ist ihre Artikulation. Ob erst das Intervall, das aus steter Anspannung resultiert, die Sprache zur Präzisionswaffe macht? Kunst sei schließlich Diskurs. Und Diskurs ist eine Frage der Macht. Chapman, Gillick und ihre Zeitgenossen haben Michel Foucault verinnerlicht.
Pyramid Power
The present interview reveals the Chapmans to be sensitive observers of their time willing to break the last taboos when questioned about the role of artists and art.